Eine geführte Pilzwanderung in Leipzig

Komm mit uns auf Pilzexkursion!

Vielfältige Formen und Farben vereinen sich in dem geheimnisvollen Organismus, den wir als den Pilz bezeichnen. Bei einer geführten Pilzwanderung begeben wir uns zu verschiedenen Jahreszeiten in das Reich dieser wundersamen Organismen und erkunden sie in ihrem natürlichen Vorkommen. Ob im Frühling, Sommer oder Herbst, die Leipziger Umgebung hält viele Pilzarten bereit, die häufig, gut getarnt, im Verborgenen liegen.

„Ach, die Liebe läßt das Menschenherz zum Pilzgarten werden,
einem üppigen und unverschämten Garten,
in dem geheimnisvolle und freche Pilze stehen.“

Knut Hamsun

Dieser Pilzkurs soll nicht nur eure Neugier und Lust zum Pilzesammeln wecken, wir möchten euch auch ermutigen, die umgebende Natur bewusst zu entdecken und euch einige wissenswerte Kenntnisse über die Welt der Pilze anzueignen. Wir werden uns bei unserer Pilzexkursion in Leipzig und Umgebung auf achtsamen Sohlen diesen Schätzen der Natur nähern, um sie mit all unseren Sinnen zu erfahren und so den Geheimnissen und Heilkräften des Waldes ein wenig auf die Spur zu kommen. Alle hier vorgestellten Angebote richten sich an interessierte Erwachsene, sowie Familien mit Kindern und Jugendlichen.

Wir haben dieses Jahr vom Frühjahr bis Winter jedes Pilz - Seminar von Marco besucht und sind unendlich dankbar für das nachhaltig vermittelte Wissen, welches wir durch seine Kurse erhalten haben. Die Kurse von Marco sind nicht nur informativ sondern auch spannend gestaltet, so dass es immer wieder eine kleine Entdeckungsreise für alle Sinne war. Die Welt der Pilze ist unheimlich vielfältig und das durften wir in jeden einzelnen Kurs aufs Neue erfahren.

Ein absolutes Muss für alle Menschen, die zukünftig mehr Selbstbewusstsein beim Pilze sammeln haben möchten.

Franzi und Chris

Frühlingspilze 2024
Uhrzeit: 10-14 Uhr

🍄 20. April 2024 
🍄 27. April 2024 

Sommerpilze 2024
Uhrzeit: 10-14 Uhr

🍄 8. Juni 2024 
🍄 15. Juni 2024 

Herbstpilze 2024
Uhrzeit: 10-15 Uhr
 

🍄 07. September 2024 
🍄 28. September 2024 
🍄 12. Oktober 2024 

Winterpilze 2024
Uhrzeit: 10-14 Uhr

🍄 07. Dezember 2024
🍄 14. Dezember 2024

Kosten:

34 Euro/pro Erwachsenem für Frühlings-, Sommer-, und Winterpilz-Wanderung

41 Euro/pro Erwachsenem für die Herbstpilz-Wanderung

22 Euro/pro Kind/Jugendlichem (bis einschließlich 15 Jahren)

Zusätzliche Informationen:

Treffpunkt: Genauer Ort wird mit der Anmeldung per E-mail bekannt gegeben

Anmeldeschluss: 2 Tage vor dem gewünschten Termin

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

Maximale Gruppengröße:
12 Personen

Kleidung:
Der Wetterlage entsprechend (robustes Schuhwerk/Kleidung die schmutzig werden darf)

Ausrüstung:
Korb bzw. Sammelbeutel aus Stoff, Sitzkissen/Unterlage, Taschenmesser, eigene Verpflegung, Schreibzeug, Fotoapparat/Handy zum Dokumentieren, Tagesrucksack

Wildnismentor: Marco Wessel

Unsere angebotenen Pilzkurse in der Leipziger Umgebung

Auf der Suche nach den Frühlingspilzen

Pilze sammeln geht auch im Frühling – sobald die Sonne an Kraft gewinnt, kann man mit etwas Glück in den Wäldern in und um Leipzig einen der begehrtesten Pilze Mitteleuropas entdecken. Gemeint ist die Speisemorchel (morchella esculenta) und weitere Pilze aus der Familie der Schlauchpilze wie Käppchenmorchel (morchella semilibera) oder Morchelbecherling (disciotis venosa), die zu den schmackhaftesten aber auch schützenswertesten Speisepilzen zählen. Sie sind wahre Tarnkünstler, das macht eine Pilzexkursion als Frühlingsaktivität zu einem einmaligen, fast schon meditativen Erlebnis. Neben ihrer Fähigkeit, sich farblich an die Umgebung anzupassen, verschmelzen sie durch ihr Wabenmuster auch mit dem Untergrund. Deshalb sollte man sich während der geführten Pilzwanderung Zeit lassen, bewusst durch die Natur streifen und sich seinen ersten Fund genau anschauen, damit sich das Auge daran gewöhnen kann.

Das Hauptaugenmerk der Pilzwanderung liegt auf der Wissensvermittlung zum selbstständigen Erkunden und Erkennen von möglichen Morchelstellen im Ökosystem Auwald. Daher wird es bei unserer besonderen Unternehmung im Frühling auch noch weitere Pflanzen geben, nach denen wir Ausschau halten wollen, wie beispielsweise Schlüsselblume, Lungenkraut, gefleckter Aronstab oder Schuppenwurz.

Unsere magische Entdeckertour ins Reich der Frühlingspilze und ihrer Anzeigerpflanzen soll euch vor allem folgende wissenswerte Kenntnisse vermitteln:

  • Die Lebensweise und Bestimmung der Schlauchpilze
  • Unterschiedliche Erscheinungsformen morchelartiger Pilze
  • Verschiedene Anzeigerpflanzen im Auwald

Eine Schatzsuche zu Leipzigs Trüffeln

Eine Pilzwanderung bei hochsommerlichen Temperaturen? Kaum jemand würde vermuten, dass dies erfolgreich ist, doch die Tagebaufolgelandschaft im Süden von Leipzig eignet sich für diese Aktivität im Sommer: Eine einmalige Schatzsuche nach einem vergleichsweise seltenen Pilz.

Inmitten der teils kargen Landschaft, von den Augen der meisten Menschen versteckt, wächst ein Pilz, der trotz seiner Unbekanntheit den Einzug in die gehobene Gastronomie geschafft hat. Er wächst gut getarnt zwischen den dortigen Pionierpflanzen wie Birke, Kiefer, Pappel und Sanddorn. Hat sein Fruchtkörper sich durch den trockenen Boden gedrückt, könnte man ihn fast mit einem Stein verwechseln. Interessanterweise gehört er auch zur Familie der Steinpilze, doch sein Aussehen hat kaum etwas mit diesem gemein.
Gemein aber steckt in seinem gebräuchlichsten Namen, denn der Pilz, den wir auf unserer Pilzexkursion erkunden möchten, heißt Gemeiner Erbsenstreuling (Pisolithus arhizus). Seinen deutschen Namen verdankt er den erbsenartigen Körperchen im Inneren. Die Art ist auf saure, nährstoffarme Boden spezialisiert und gilt als typischer Haldenpilz der Folgelandschaft des Braunkohletagebaus. Er fruktifiziert vom Frühsommer bis in den Herbst vorwiegend auf vegetationsarmen Flächen.

Eine Schatzsuche zu diesen seltenen Kostbarkeiten soll eure Neugier wecken und euch einige wissenswerte Kenntnisse vermitteln:

  • Die Lebensweise und Bestimmung dieser Pilzart
  • Den unterschiedlichen Baumpartnern
  • Der möglichen Verwendung in der Küche

Herbstaktivitäten für Entdecker & Pilzsammler

Bist du noch auf der Suche nach spannenden Herbstideen in deiner Nähe, um diese schöne Jahreszeit in ihrer ganzen Fülle zu erleben? Besonders in den Herbstmonaten ist die Natur ein wahrer Zauberer in puncto Farbenvielfalt und Formen. Das ist auch bei Pilzen zu beobachten. Bei einer geführten Pilzwanderung in Leipzig kannst du die schier unzähligen Erscheinungsformen und Anwendungsmöglichkeiten der Herbstpilze in deiner Umgebung selbst entdecken und umhüllt von herbstlicher Stimmung, wohltuende Stunden in der Natur verbringen. Pilze dienen dem Menschen seit Jahrtausenden als Nahrung, Medizin, zum Färben von Textilien, zur Produktion von Lebensmitteln oder als Hilfsmittel zum Feuermachen.

Wir möchten euch mit dieser Herbstaktivität einen kleinen Einblick in die zauberhafte Welt des Organismus Pilz geben, um eure Neugier zu wecken und euch einige wissenswerte Kenntnisse zu vermitteln:

  • Lebensweise der Pilze
  • Unterschiedliche Erscheinungsformen
  • Grundlegende Bestimmung einiger typischer Herbstpilze
  • Mögliche Verwendung für Speisezwecke

Spurensuche zu den Winterpilzen

Essbare Winterpilze suchen im erstarrten Wald – womöglich im Schnee – ist etwas ganz Besonderes. Pilzgänge in der dunklen Jahreszeit haben zu tun mit Distanz, Entrücktheit und Einsamkeit, mit Stille und Einkehr. Sie leiten in eine andere Tiefe hinab, führen erlebnisnah vor Augen, wie hart der Überlebenskampf für unsere Vorfahren gewesen sein muss. Winterpilze sind Wesen des Erinnerns und des Reflektierens. Sie sind Boten aus einer fernen Zeit.

Jeder Pilz hat seinen eigenen Wachstumszyklus und wartet auf bestimmte klimatische Bedingungen, die ihm signalisieren, dass die Wachstumsperiode seiner Fruchtkörper beginnt. Bei den Winterpilzen sind Temperaturen am Gefrierpunkt der Trigger, Fruchtkörper auszubilden. Die Vielfalt im Reich der Winterpilze ist bei weitem nicht so ausgeprägt, wie im Herbst. Dennoch lohnt es sich, auf die Suche zu gehen, denn gerade jene Pilze, die es gerne kalt und frostig mögen, gehören zum Besten, was die Pilzwelt kulinarisch und bezogen auf heilsame Inhaltsstoffe zu bieten hat.
Eine Zubereitungsmöglichkeit werden wir neben der Suche nach den Klassikern der Winterpilze Austernseitling, Samtfußrübling und Judasohr vor Ort ausprobieren. Bei eisigen Temperatur werden wir uns mit einem, am offenen Feuer, zubereiteten Vitalpilz-Tee aufwärmen. 

Mit dieser Entdeckungsreise zu den Winter- und Vitalpilzen, möchte ich eure Neugier wecken, euch die magische Stille der Winterlandschaft näher bringen und einige wissenswerte Kenntnisse vermitteln:

  • Lebensweise und Bestimmung der 3 bekanntesten Winterpilze
  • Häufigste Baumpartner und Fundorte
  • Mögliche Verwendung als Nahrungsmittel